Mag. Zoltan Pados
Querflöte, Blockflöte

Querflöte, Blockflöte
Ergänzungsfach: Flötenkammermusik

Zoltan Pados wurde 1975 in Ungarn geboren und erhielt von 1989 – 1994 Flötenunterricht am Béla Bartók Musikkonservatorium Budapest in der Klasse von Prof. Zoltán Gyöngyössy. Danach studierte er an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest bei Prof. Tihamér Elek, wo er 1998 das Pädagogische Diplom erwarb. Im selben Jahr gewann er den Nationalen Kammermusikwettbewerb in Budapest. An der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz setzte er schließlich seine Studien in der Flötenklasse von Prof. Nils-Thilo Krämer fort, gewann das Probespiel der KUG, spielte den Solopart der h-Moll Suite von J. S. Bach im Stefaniensaal in Graz, spielte ein Solokonzert im Ungarischen Rundfunk und schloss diese 2001 mit dem Künstlerischen Diplom ab. 2002 – 2005 studierte er an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz in der Flötenklasse von Prof. Dieter Flury. Zahlreiche Konzerte mit dem „Bläserquintett Budapest“ bzw. dem Symphonischen Jugendorchester des Ungarischen Rundfunks, des Fernsehens, und „Danubia“ (Symphonisches Orchester) unter der Leitung von Kobayashi Ken-Ichiro, Tamás Vásári, Zoltán Kocsis u.a. im In- und Ausland.